Über 32% des Hausmülls besteht aus Biomüll

Gemäß EN13432 Norm definiert sich Kompostieren als ein zeitlich kontrollierter Biodegradationsprozess, der unter spezifischen aeroben Bedingungen abläuft. Dieser Prozess kann in einer industriellen Kompostieranlage oder im Hauskompost ablaufen.

Ein klassischer industrieller Kompostierzyklus läuft unter kontrollierten Bedingungen (Feuchtigkeit, Temperatur, Belüftung …) über einen Zeitraum von 6 bis 12 Wochen ab.

Sämtliche Produkte aus BIOPLAST-Materialien integrieren sich vollständig in die oben genannten Kompostierprozesse. Aus diesem Grund stellen. z.B. BIOPLAST-Mülltüten die bevorzugte Entsorgungslösung für Biomüll dar.

Alle aus BIOPLAST hergestellten Produkte erfüllen die Zertifizierungsauflagen bestimmter Kompost-Gütesiegel wie beispielsweise „OK compost“ bzw. „OK compost HOME“.

Was besagt die Norm EN13432?
Diese europäische Norm stützt sich auf vier Parameter:

1. Bioabbaubarkeit
2. Zersetzung
3. Frei von Schwermetallen
4. Ökotoxizität